Regeln LUG Showcase

Original-Dokument (englisch, PDF)

Deutsche Übersetzung von Oliver Fromme
Dies ist eine inoffizielle Übersetzung, die nicht von LEGO abgesegnet wurde. Alle Angaben ohne Gewähr; für Fehler wird keine Haftung übernommen. Maßgeblich, insbesondere in Zweifelsfällen, ist grundsätzlich das englische Original.


[LEGO Logo]

LEGO Stores
Programm-Vorschrift: LEGO User Group (LUG) Showcase


Programm-Name: LUG Showcase
Programm-Kontakt: Kevin Hinkle - (860) 763-6986 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Store-Name: Alle


Zweck:
Der Zweck des LUG-Showcase-Programms ist es, vor Ort eine Ausstellungsmöglichkeit für LEGO User Groups (LUGs) in den LEGO Brand Retail Stores auf eine Weise zu schaffen, die funktionell, flexibel und vorteilhaft für beide Gruppen ist.


Inhalt der Vorschrift:

Abschnitt 1: Beschreibung des Programms
Abschnitt 2: Beteiligte / Verantwortliche
Abschnitt 3: Regeln für den Inhalt der Vitrine
Abschnitt 4: Regeln und Vorgehen für den Aufbau und den Erstkontakt
Abschnitt 5: Belohnungen für das Ausstellen
Abschnitt 6: Was zu tun ist, wenn die LUG nichts zum Ausstellen hat
Anhang A: Abmessungen und Beschilderung der Vitrine
Anhang B: Platzierung der Vitrine im Store


Begriffsdefinitionen:

  • LUG: LEGO User Group. Dies ist eine Gruppe erwachsener LEGO-Fans, die mehr oder weniger regelmäßig zusammenkommen, um Modelle auszustellen und Ideen auszutauschen. LUGs sind manchmal auch als LTCs (LEGO Train Clubs) bekannt.
  • AFOL: Adult fan of LEGO = Erwachsener LEGO-Fan. Dies ist jede Person über 18 Jahren, die LEGO als Hobby betreibt. Viele sind auch Teil der AFOL-Gemeinschaft, aber es ist nicht notwendig, sich an der Online-/Offline-Gemeinschaft zu beteiligen, um als AFOL zu gelten.
  • TFOL: Teen fan of LEGO = Teenage LEGO-Fan. Dies ist jede Person zwischen 13 und 18 Jahren, die LEGO als Hobby betreibt. Viele sind auch Teil der TFOL-Gemeinschaft, aber es ist nicht notwendig, sich an der Online-/Offline-Gemeinschaft zu beteiligen, um als TFOL zu gelten.

Abschnitt 1: Beschreibung des Programms:

Das LEGO User Group Showcase (im folgenden als LUG Showcase bezeichnet) ist eine kleine Vitrine (Breite: 20 Zoll = 50,8 cm, Tiefe: 15 Zoll = 38,1 cm, Höhe: 23 Zoll = 58,4 cm) in LEGO Brand Retail (LBR) Stores, die LEGO Users Groups (LUGs) als Ausstellungsfläche zur Verfügung gestellt wird. Jede LUG mit einem relevanten LBR Store in der Nähe hat die Möglichkeit, an diesem Programm teilzunehmen.

Das LUG Showcase wird ein Platz sein, an dem Mitglieder einer lokalen LUG eine kleine Vitrine in ihrem lokalen LBR Store nutzen können, um ihre Kreationen der Öffentlichkeit zu zeigen. Das LUG Showcase bietet der LUG auch die Gelegenheit, ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Jedes Showcase hat eine entfernbare Tafel (auch als "Wobbler" bezeichnet), um Zuschauern mitzuteilen, worum es sich handelt und wer es gebaut hat (siehe die vollständige Beschreibung in Anhang A).


Abschnitt 2: Beteiligte / Verantwortliche:

Top Level (Unternehmen):

  • LEGO Community Engagement & Communications: Kevin Hinkle / Jan Beyer / Jim Foulds
  • LEGO Brand Retail Operations: Kurt Rachdorf / Deny Andolschek

Ground Level (vor Ort):

  • LBR Store Manager
  • LUG Organisator

Abschnitt 3: Regeln für den Inhalt der Vitrine:

Grundsätzlich sollten die Ausstellungsstücke:

  • Sicher und geeignet für Kinder sein: Die Ausstellungsstücke sollten die Werte von LEGO veranschaulichen, insbesondere sollten die Exponate geeignet sein für kleine Kinder.
  • Den Platz in der Vitrine gut nutzen: Das Modell sollte den zur Verfügung stehenden Platz berücksichtigen und nicht zu klein oder zu groß für die Vitrine wirken.
  • Sauberkeit: Wenn ältere Modelle verwendet werden, die evtl. bereits anderweitig ausgestellt waren, sollte sichergestellt sein, dass sie abgestaubt und/oder gesäubert werden, bevor sie im Store ausgestellt werden.

Es gibt ein paar Dinge, die die LEGO Group NICHT als Bestandteil eines Ausstellungsstückes zulässt:

  • Konkurrierende Lizenzen (z.B. Mega Bloks, KRE-O usw.)
  • Alte Lizenzen, die jetzt unerreichbar sind
  • Alcohol als Thema von Humor oder Modellen
  • Sex als Thema von Humor oder Modellen
  • Drogen als Thema von Humor oder Modellen
  • Realistische Waffen (in Lebensgröße, aus Steinen gebaut)
  • Modifizierte Elemente
  • Außerdem kann ein Store Manager ein Modell nach eigenem Ermessen ablehnen. Wenn bei einem Ausstellungsstück Zweifel bestehen, sollten LUGs die Store Manager im voraus fragen.

Abschnitt 4: Regeln und Vorgehen für den Aufbau und den Erstkontakt

Erstkontakt zwischen LUGs und Stores:

Das LEGO Community Team wird den ersten Kontakt zwischen dem Store und der lokalen LEGO User Group herstellen. Sobald der Kontakt hergestellt ist, wird ein Ansprechpartner der LUG bestimmt, der mit dem Manager die Auf- und Abbauten koordiniert.

Gruppe von Stores -- LUGs, in deren Gebiet sich mehrere Stores befinden, haben die Möglichkeit, auszuwählen, mit welchen Stores sie zusammenarbeiten möchten. Sie dürfen mit so vielen Stores aus ihrem Gebiet zusammenarbeiten wie sie wollen, aber dies muss im voraus festgelegt werden.


Beim Aufbau:

Sag im voraus bescheid -- Jeder Club muss im voraus koordinieren, wer ein neues Modell aufbaut und wer das aktuelle Modell entfernt. Der Club muss sich dann mit dem Store Manager abstimmen, wann die beste Zeit für sie ist, um zu kommen und die Modelle auszutauschen.

Der Aufbauer muss sich im voraus zeitlich mit der LUG-Kontaktperson und dem Store Manager koordinieren, um den Zeitpunkt für den Aufbau mit dem Manager abzustimmen. Ohne diese Abstimmung würde der Aufbauer das Risiko eingehen, zu einem Zeitpunkt zu kommen, an dem der Store zu voll ist und der Aufbau in der Vitrine nicht gestattet werden kann. Jeder Club ist dafür verantwortlich zu organisieren, in welcher Reihenfolge Material für die Vitrine vorbereitet wird, und jeder Aufbauer ist dafür verantwortlich, seinen Auf- und Abbau mit dem Manager abzustimmen. Hierfür erhalten die LUGs die notwendigen Kontaktdaten des Stores.

Tausche die Ausstellungsstücke zur selben Zeit -- Die Modelle sollten ungefähr in einem 4-Wochen-Rhythmus wechseln. Wenn ein Modell abgebaut wird, sollte zur gleichen Zeit das nächste LUG-Mitglied bereit sein, sein Modell aufzubauen. Wenn der Auf- und Abbau nicht zur gleichen Zeit passiert, dann wird die Vitrine für die nächste 4-Wochen-Periode vom Store für Produktwerbung genutzt, es sei denn, der Manager und das LUG-Mitglied, das das nächste Model aufbaut, haben eine spezielle Vereinbarung getroffen.

Store hilft beim Aufbau -- Wenn die LUG-Mitglieder zum Auf- und Abbau kommen, können die Mitarbeiter des Stores dabei behilflich sein, wenn nötig, aber dies hängt davon ab, wie voll der Store gerade ist und ob die Mitarbeiter für die Betreuung von Kunden benötigt werden. Kästen und/oder Ständer aus Plexiglas können zur Verfügung gestellt werden, soweit gewünscht bzw. benötigt.

Wie oft sollte eine LUG ausstellen? -- LUGs können selbst entscheiden, wie oft ausgestellt werden soll, aber ein Modell kann höchstens 4 Wochen im Store bleiben, es sei denn, es wurde etwas anderes mit dem Manager vereinbart (wenn es zum Beispiel die Koordination des Auf- und Abbaus erfordert, eine weitere Woche zu warten, dann kann dies mit dem Manager abgestimmt werden). Wenn die 4-Wochen-Periode abgelaufen ist, muss die LUG den Abbau mit dem Store Manager arrangieren und entweder für den Aufbau eines neuen Modells sorgen oder die Vitrine für die nächsten 4 Wochen für Produktwerbung freigeben, solange bis die LUG ein neues Modell bereitstellen kann.

Was ist, wenn das LUG-Mitglied sein Modell nicht abholt? -- Falls das LUG-Mitglied nach Ablauf der vierten Woche sein Modell nicht abholt, wird es maximal weitere zwei Wochen in der Vitrine belassen und im Anschluss in einer Kiste verpackt, um es von einem anderen Mitglied der LUG abholen zu lassen. Dies sollte jedoch ein absoluter Ausnahmefall bleiben.


Spezieller Hinweis an ausstellende AFOLs: LEGO Brand Retail Stores sind beliebte Geschäfte mit durchgängig hohem Kundenaufkommen. Der Store wird sich bemühen zu verhindern, dass Besucher die ausgestellten Modelle in der Vitrine berühren, aber die Mitarbeiter können nicht überall zugleich sein, so dass ein gewisses Risiko bleibt. Daher ist es möglicherweise besser, im Ausstellungsstück keine besonders seltenen Elemente zu verwenden.

Außerdem kann es passieren, dass der Store sich unvorhergesehen plötzlich füllt, wenn Du zum Aufbau gekommen bist. Bitte zeige ein wenig Flexibilität, wenn die Mitarbeiter und/oder der Store Manager Dich bitten müssen, zu einem späteren Zeitpunkt zurückzukommen, falls der Store zu voll ist.


Abschnitt 5: Belohnungen für das Ausstellen:

Für das Bereitstellen eines Ausstellungsstückes im LUG Showcase gibt es die folgenden Belohnungen:

Die Person, die ein Ausstellungsstück aufbaut, erhält am Tag des Aufbaus:

  • Einen großen Pick-a-Brick Becher gratis
  • 30% Rabatt auf fünf beliebige, verschiedene Artikel im Store. Der Rabatt ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. VIP-Punkte werden auf den reduzierten Preis des Einkaufs berechnet.
    • Bestimmte Artikel können nach Ermessen des Managers vom Rabatt ausgenommen werden. Der Rabatt gilt nur für vorhandene Artikel (keine Lieferung "Shop and ship").

Wichtiger Hinweis, um es noch einmal ganz klar zu machen: Die Belohnungen erhält die Person, die das Ausstellungsstück aufbaut, nur am Tag des Aufbaus, nicht beim Abbau.

DIES MUSS BEI ALLEN STORES EINHEITLICH SEIN.

Gemeinschaftsmodelle -- Wenn das Ausstellungsstück im LUG Showcase rechtmäßig von zwei oder drei Personen gemeinschaftlich gebaut wurde, erhalten sie alle die gleichen Belohnungen. Es ist darauf zu achten, dass jeder einzelne beim Aufbau anwesend sein muss, um seine Belohnungen in Anspruch nehmen zu können.

Maximale Nutznießer -- Für ein Ausstellungsstück können maximal drei Personen die Belohnungen in Anspruch nemen, und alle drei müssen rechtmäßig zum Bau des Modells beigetragen haben. Falls mehr als drei Personen beteiligt sind, muss die Gruppe untereinander entscheiden, wie die Belohnungen aufgeteilt werden.

Hinweis an LBR Store Manager -- Der große Gratis-PaB-Becher sollte aus dem Bestand genommen werden, indem eine Bestandskorrektur im SAP Retail Store gebucht wird. Bitte liste den Artikel als Display / DEMO für Buchhaltungszwecke.


Abschnitt 6: Was zu tun ist, wenn die LUG nichts zum Ausstellen hat:

Wenn eine LUG ein Ausstellungsstück abbaut und kein neues Modell zur Verfügung steht, wird das LUG Showcase für die folgende 4-Wochen-Periode für Produktwerbung durch den Store genutzt. Jedes Ausstellungsstück darf sich nur für 4 Wochen im Store befinden. Wenn das Ausstellungsstück des Clubs entfernt wurde, wird der Store die Beschilderung des LUG Showcase entfernen und aufbewahren, bis ein neues Ausstellungsstück aufgebaut wird.


Anhang A: Abmessungen und Beschilderung der Vitrine

Abmessungen der kleinen Vitrine:

Breite: 20 Zoll = 50,8 cm
Tiefe: 15 Zoll = 38,1 cm
Höhe: 23 Zoll = 58,4 cm

Öffnen der Vitrine:

Die Vitrine lässt sich von vorn öffnen, um Ausstellungsstücke aufzubauen.

Beschilderung:

Das LUG Showcase erhält eine entfernbare Tafel, die am unteren Ende der Vitrine befestigt wird. In die Tafel ("Wobbler") wird ein Schild (ein Stück Papier) eingeschoben, das leicht ausgewechselt werden kann, wenn die Vitrine mit einem neuen Modell bestückt wird:

LEGO User Group Showcase

Präsentiert von: Name der LUG
LUG Website: www.LocalLUG.com

 (Club Name)  wurde im Jahr  (Jahr)  von gleichgesinnten erwachsenen LEGO-Fans in  (Gebiet)  gegründet. Wir teilen die Liebe am Bauen, organisieren Treffen und Ausstellungen, und freuen uns, dass es noch mehr Menschen gibt, die so gerne bauen wie wir. Wenn Du mindestens  (Alter laut Club-Vorgabe)  Jahre alt bist und daran interessiert bist, uns beizutreten, besuche uns auf obiger Website.

Das Schild kann leicht angebracht und entfernt werden, je nach aktuellem Status der Vitrine (entweder LUG Showcase oder Produktwerbung).

Hinweis: Es gibt eine Power-Point-Präsentation, die eine Vorlage des Wobblers enthält.
Hinweis 2: Der Store sollte die Beschilderung vor Ort ausdrucken. Die Informationen für das Schild müssen vom Aufbauer zur Verfügung gestellt und dem Store beim Aufbau mitgeteilt werden.


Anhang B: Platzierung der Vitrine im Store

Hinweis an LBR Store Manager -- Da jeder LBR Store anders ist, ist die Platzierung der LUG Showcase Vitrine dem Ermessen des Store Managers überlassen. Allerdings empfiehlt das Brand Retail Merchandising Team die Platzierung innerhalb der folgenden aktuellen Themen: Creator, City oder Signature Brand, wobei Signature Brand bevorzugt werden sollte. Andere Bereiche sollten erst dann in Betracht gezogen werden, wenn eine Platzierung in den genannten Bereichen unmöglich ist. Bei Fragen oder Bedenken bezüglich der Platzierung wenden Sie sich bitte an Jessica Coffey.



Vorschrift aktualisiert im September 2011
LEGO Community Engagement & Communications